Inhaltselment überspringen 

Arbeitsrechtliche Informationen

Informationen für Arbeitnehmer, Selbstständige und Unternehmen

 
Inhaltselment überspringen 

FAQ für Arbeitnehmer

Arbeits- und arbeitsschutzrechtliche Fragen zum Coronavirus

Kann ich aufgrund des Coronavirus zuhause bleiben? Was passiert, wenn der Arbeitgeber Kurzarbeit angeordnet hat? Zu all diesen wichtigen arbeitsrechtlichen informiert  das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) auf seiner Internetseite, u.a. gibt es hier eine Übersichtsseite mit häufig gestellten Fragen.

 
Inhaltselment überspringen 

Entschädigungen nach § 56 Infektionsschutzgesetz für Arbeitgeber und Selbstständige

Nach § 56 Infektionsschutzgesetz können Unternehmen und Selbstständige für ihren Verdienstausfall unter bestimmten Voraussetzungen Entschädigungsleistungen beantragen. Dies betrifft auch den Verdienstausfall infolge notwendiger Kinderbetreuung. Alle wichtigen Informationen zu den Entschädigungsanträgen finden Sie auf der Internetseite des Thüringer Landesverwaltungsamt (TLVwA).

Anderweitige Entschädigungen – etwa bei Umsatzeinbußen oder Auftragsausfällen – sind nicht Gegenstand einer Entschädigung nach § 56 Infektionsschutzgesetz. Hierzu bietet die Thüringer Aufbaubank auf ihrer Internetseite umfangreiche Informationen mit entsprechenden Kontaktmöglichkeiten an.

 
Inhaltselment überspringen 

Informationen für Unternehmen/Arbeitgeber

Ihr Unternehmen ist wirtschaftlich von Corona betroffen? Die Thüringer Aufbaubank hat aktuelle Informationen für Unternehmen, z.B. zu den Themen Kurzarbeit, Liquiditätshilfen oder Steuerentlastungen auf ihrer Webseite zusammengestellt. Diese basieren auf den beschlossenen Maßnahmen des Bundesfinanz- und Bundeswirtschaftsministeriums.

Darüber hat die Thüringer Aufbaubank auch eine Hotline für betroffene Unternehmen eingerichtet:

0800 534 56 76

(Mo - Do: 8.30 bis 18 Uhr, Fr: 8.30 bis 15 Uhr)

 
Inhaltselment überspringen 

Hygiene- und Arbeitsschutzmaßnahmen

Für den Handel, Hotels und Gaststätten, stationäre Alten- und Pflegeeinrichtungen, Friseursalons, Kosmetikstudios, Fußpflege sowie Physiotherapie und andere therapeutische Praxen gibt es konkretisierende Branchenregelungen zu den anzuwendenden Hygiene- und Arbeitsschutzmaßnahmen:

Das Thüringer Landesamt für Verbraucherschutz (TLV) hat zur Sicherstellung des Arbeits-und Gesundheitsschutzes für Beschäftigte zudem Allgemeine und tätigkeitsspezifische Verhaltensregeln und Schutzmaßnahmen in Verbindung mit COVID-19 veröffentlicht. Diese und weitere hilfreiche Merkblätter zum Thema Arbeitsschutz im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie finden Sie auf der Webseite des TLV.

 
Inhaltselment überspringen 

Informationsportal der ThAFF

Die Ausbreitung des Corona-Virus stellt Thüringer Unternehmen vor enorme Herausforderungen. Während die Beschäftigten in einigen Branchen in Kurzarbeit geschickt oder schlimmstenfalls entlassen werden müssen, verzeichnen andere Branchen einen deutlich gestiegenen Bedarf an Arbeitskräften.

Auf der Online-Infoplattform der Thüringer Agentur Für Fachkräftegewinnung (ThAFF) können Arbeitgeber ihre kurzfristigen oder temporären Arbeitskräftebedarfe veröffentlichen und finden die wichtigsten Informationen u.a. zu Kurzarbeitergeld und Fördermöglichkeiten.

 
Inhaltselment überspringen 

Zuwendungsrechtliche Regelungen

Im Zusammenhang mit dem Corona-Virus (COVID-19) tauchen auch zuwendungsrechtliche Fragen auf. Wie wird damit umgegangen, dass aufgrund von behördlicher Anordnungen der Projektbetrieb ggf. unterbrochen oder verändert werden muss? Hierzu haben wir ein Informationsschreiben mit Regelungen und Handlungsempfehlungen für durch das Ministerium geförderte Projekte veröffentlicht. Darüber hinaus können sich Betroffene mit ihren Fragen an die Hotline der GFAW - Gesellschaft für Arbeits- und Wirtschaftsförderung des Freistaats Thüringen mbH Thüringen wenden:

Hotline der GFAW: 0361 22230