Inhaltselment überspringen 

Wichtige Hinweise und Anlaufstellen

Verhalten bei Krankheitsverdacht, Infektionsschutz und Beratungsangebote

 
Inhaltselment überspringen 

Verhalten bei COVID-19-Verdacht

Das Robert Koch-Institut hat eine Orientierungshilfe für Bürgerinnen und Bürger veröffentlicht, wie man sich im Falle einer möglichen COVID-19-Erkrankungen verhalten soll.

Bei möglichen COVID-19-Symptomen gilt grundsätzlich:

  • Bleiben Sie zu Hause.
  • Meiden Sie jeden Kontakt, besonders zu Risikogruppen.
  • Rufen Sie an, bevor Sie einen Arzt/eine Ärztin aufsuchen.

Wer mit einer Person Kontakt hatte, bei der COVID-19 durch ein Labor nachgewiesen wurde, soll sich bitte unmittelbar an das zuständige Gesundheitsamt wenden.

Das Robert Koch-Instituts hat zudem eine Übersicht mit häufig gestellten Fragen zusammengestellt. Diese Liste wird laufend aktualisiert.

Für Menschen, die sich in häuslicher Quarantäne befinden oder in häusliche Quarantäne begeben müssen, hat das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe den Ratgeber "Tipps bei häuslicher Quarantäne" veröffentlicht. Hier finden Betroffene wichtige Informationen und Empfehlungen.

 
Inhaltselment überspringen 

Orientierungshilfen und Schaubilder

Schaubild: Hinweise für Rückreisende aus Risikogebieten (laut RKI)
Drei Abbildungen untereinander: In der ersten Abbildung tragen zwei Personen, die sich gegenüber stehen beide keine Maske. Die linke Person ist infiziert. Die Viruspartikel schweben zwischen beiden Personen. In der zweiten Abbildung trägt die infizierte Person links eine Alltagsmaske. Die Zahl der Viruspartikel in der Luft sind deutlich reduziert. In der letzten Abbildung tragen beide Personen, sie sich gegenüber stehen eine Alltagsmaske. In dieser Situation ist das Ansteckungsrisiko am geringsten.
Schaubild: Mund-Nasen-Bedeckungen verringern das Ansteckungsrisiko
Schaubild: Informationen für Reiserückkehrer aus Nicht-Risikogebieten
Flusschema Verhalten bei COVID-19-Symptomen
COVID-19: Bin ich betroffen und was ist zu tun?
 
Inhaltselment überspringen 

Infektionshygiene

Beugen Sie Infektionen vor, schützen Sie sich und Ihre Mitmenschen

Durch die Einhaltung grundlegender Hygiene-Vorschriften kann einer Verbreitung von Corona- aber auch von Grippe-Erregern vorgebeugt werden:

  • Häufiges und gründliches Händewaschen mit warmem Wasser und Seife,
  • Husten und Niesen nur ins Taschentuch oder in die Ellenbeuge und
  • bitte nur Einmaltaschentücher verwenden.

Weitere Informationen und hilfreiche Infografiken der Bundeszentrale für gesundheitliche Auflärung finden Sie auf der Seite infektionsschutz.de.

 
Inhaltselment überspringen 

Übersicht Coronavirus-Hotlines

Überregionale Bürgertelefone

Hotlines für Thüringen

Sie haben Fragen rund um das Coronavirus? In Thüringen gibt es überregionale Anlaufstellen in Form von Hotlines.

Allgemeine Fragen/ Suche nach einem geeigneten Ansprechpartner/in:

Koordinierungshotline des Thüringer Landesverwaltungsamt
0361 57 3321-188
(Mo - Do: 8 bis 16 Uhr, Fr: 8 bis 14 Uhr)

Fragen zu Kitas, Schulen und Bildungsangeboten:

Infotelefon des Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport
0361 57 3411 500
(Mo - Fr: 9 bis 16 Uhr)

Wirtschaftliche Fragen:

Unternehmens-Hotline der Thüringer Aufbaubank
0800 534 56 76
(Mo - Fr: 8 bis 18 Uhr, Sa: 8 bis 13 Uhr)

Bundesweite Anlaufstellen

Bundesministerium für Gesundheit
030 346 465
(Mo-Do: 8-18 Uhr, Fr: 8-12 Uhr)

Unabhängige Patientenberatung
0800 0 11 77 22
(Mo - Fr: 8-22 Uhr, Sa: 8-18 Uhr)

Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft
Verbraucher: 030 3116061-58
Landwirtschaft: 030 3116061-50
Ernährungswirtschaft: 030 3116061-54
(Mo - So: 9 bis 21 Uhr)

Allgemeine Erstinformation und Kontaktvermittlung
Behördennummer 115 (www.115.de)

Wenn Sie sich krank fühlen, wenden Sie sich bitte telefonisch an Ihren behandelnden Arzt.
Außerhalb der Sprechzeiten erreichen Sie den ärztlichen Bereitschaftsdienst unter 116 117.

Bürgertelefone in den Landkreisen/kreisfreien Städten

Viele Landkreise/kreisfreien Städte haben spezielle Bürgertelefone für Fragen rund um das Coronavirus eingerichtet. Bitte informieren Sie sich auch direkt auf den Internetseiten der Landratsämter/Städte, teilweise gibt es hier noch weitere Anlaufstellen speziell für Unternehmen, Reiserückerer u.ä.

(Stand: 24.03.)

Altenburger Land

03447 586 888
(Mo - Do: 8 bis 16 Uhr, Fr: 8 bis 13 Uhr)

Eichsfeld

Gesundheitsamt
03606 650-5555
(Mo - Mi: 8:30 bis 12 Uhr und 13:30 bis 15:30 Uhr, Do: 8:30 bis 12 Uhr und 13:30 bis 17 Uhr, Fr: 8:30 bis 12 Uhr)

Eichsfeld-Klinikum
036076 993280
(Die Hotline ist 24 Stunden erreichbar.)

Eisenach

03691 670800
(Mo -  Freitag: 8 bis 16 Uhr)

Erfurt

Stadt Erfurt
0361 655-267662

Helios-Klinikum
0800 8 123 456
(Die Hotline ist 24 Stunden erreichbar.)

Gera

0365 838 3526
(Mo - Fr: 8 bis 18.30 Uhr)

Gotha

Helios-Klinikum
03621 220-162
(Die Hotline ist 24 Stunden erreichbar.)

Ilm-Kreis

03628 738-888
(Mo, Mi, Fr: 8 bis 12 Uhr, Di, Do: 13 bis 18 Uhr)

Jena

03641 49-2222

Kyffhäuserkreis

03632 741-444
(Di: 9 bis 12 Uhr und 13 bis 18 Uhr, Do: 9 bis 12 Uhr und 13 bis 16 Uhr)

Saale-Orla-Kreis

03663 488-888
(Mo - Fr: 8 bis 18 Uhr, Sa - So: 9 bis 13 Uhr)

Saalfeld-Rudolstadt

03671 823-823
(Mo - Fr: 8 bis 16 Uhr, Sa - So: 8 bis 13 Uhr)

Schmalkalden-Meiningen

03693 485-4000
(Mo - Mi: 7.30 bis 15.30 Uhr, Do: 7.30 bis 18.00 Uhr, Fr: 7.30 bis 15.30 Uhr)

Sömmerda

3634 354-444
(Mo - Fr: 8 bis 18 Uhr)

Sonneberg

Bürgertelefon:
03675  871 871
(Mo - Fr: 8 bis 12 Uhr)

Hotline für Reiserückkehrer:
03675 871 500
(Mo - So sowie an Feiertagen: 9 - 12 Uhr)

Suhl

03681 74 40 40
(Mo - Fr: 8 bis 18 Uhr)

Unstrut-Hainich-Kreis

03601 80 11 11
(Mo - Fr: 8 - 16 Uhr)

Wartburgkreis

03695 616161
(Mo -  Do: 8 bis 16 Uhr, Fr: 8 bis 13 Uhr)

Weimar

03643 762-555
(Mo - Fr: 7 bis 20 Uhr, Sa - So: 9 bis 15 Uhr)

Weimarer Land

03644 540 912
(Mo - Fr: 8 bis 16 Uhr)

 
Inhaltselment überspringen 

Hilfetelefone und Beratungsangebote

Die Einschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie – Kontaktverbote, geschlossene Kindergärten und Schulen, Quarantäneanordnungen - stellen uns alle vor besondere Herausforderungen. Manche Sorgen belasten die Seele besonders. Weil nicht jedes Haus ein Zuhause ist, sind telefonische Beratungsangebote im Moment noch wichtiger als sonst. Für alle, die Hilfe, Beratung oder Kontakt suchen, haben wir eine Übersicht über Hilfetelefone und Beratungsangebote zusammengestellt. Die Angebote arbeiten vertraulich und auf Wunsch auch anonym.

 
Inhaltselment überspringen 

Gesundheitsämter in Thüringen

Kategorien
Ministerium
Soziales
Gesundheit
Verbraucherschutz
Veterinärwesen
Arbeit