Inhaltselment überspringen 

FAQ

Antworten auf häufig gestellte Fragen

 
Inhaltselment überspringen 

Pflicht in Thüringen: Mund-Nasen-Bedeckung

Wo gilt die Pflicht eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen?

Verpflichtend muss eine Mund-Nasen-Bedeckung bei der Benutzung von Fahrzeugen des öffentlichen Personennahverkehrs (Bahnen, Straßenbahnen, Bussen) sowie in Taxifahrzeugen und in Ladengeschäften getragen werden.

Welche Arten von Mund-Nasen-Bedeckungen sind zulässig?

In erster Linie geht es darum, dass der Mund und die Nase bedeckt sind.

Als Mund-Nasen-Bedeckung dienen:

  • Tücher
  • Schals
  • selbstgenähte Masken
  • gekaufte Einweg-Masken

Eine medizinische Maske, wie man sie in Krankenhäusern und anderen medizinischen Einrichtungen vorfindet, muss nicht verpflichtend getragen werden. Diese sollen dem medizinisch oder pflegerisch tätigem Personal, das es dringend braucht, vorbehalten werden.

Was muss ich beim Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung beachten?

  • Beim Anziehen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist darauf zu achten, dass die Innenseite nicht kontaminiert wird. Die Hände sollten vorher gründlich mit Seife gewaschen werden.
  • Die Mund-Nasen-Bedeckung muss richtig über Mund, Nase und Wangen platziert sein und an den Rändern möglichst eng anliegen, um das Eindringen von Luft an den Seiten zu minimieren.
  • Bei der ersten Verwendung sollte getestet werden, ob die Mund-Nasen-Bedeckung genügend Luft durchlässt, um das normale Atmen möglichst wenig zu behindern.
  • Eine durchfeuchtete Mund-Nasen-Bedeckung sollte umgehend abgenommen und ggf. ausgetauscht werden.
  • Die Außenseite der gebrauchten Mund-Nasen-Bedeckung ist potentiell erregerhaltig. Um eine Kontaminierung der Hände zu verhindern, sollte diese möglichst nicht berührt werden.
  • Nach Absetzen der Mund-Nasen-Bedeckung sollten die Hände unter Einhaltung der allgemeinen Hygieneregeln gründlich gewaschen werden (mindestens 20-30 Sekunden mit Seife).
  • Die Mund-Nasen-Bedeckung sollte nach dem Abnehmen in einem Beutel o.ä. luftdicht verschlossen aufbewahrt oder sofort gewaschen werden. Die Aufbewahrung sollte nur über möglichst kurze Zeit erfolgen, um vor allem Schimmelbildung zu vermeiden.
  • Mund-Nasen-Bedeckungen sollten nach einmaliger Nutzung idealerweise bei 95 Grad, mindestens aber bei 60 Grad gewaschen und anschließend vollständig getrocknet werden. Beachten Sie eventuelle Herstellerangaben zur maximalen Zyklusanzahl, nach der die Festigkeit und Funktionalität noch gegeben ist.
  • Sofern vorhanden, sollten unbedingt alle Herstellerhinweise beachtet werden.

Generell gilt:

Die gängigen Hygienevorschriften, insbesondere die aktuellen Empfehlungen des Robert Koch-Instituts (RKI, www.rki.de) und der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA, www.infektionsschutz.de) sind weiterhin einzuhalten. Auch mit Maske sollte der von der WHO empfohlene Sicherheitsabstand von mindestens 1.50 m zu anderen Menschen eingehalten werden.

Müssen Kinder auch eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen?

Kinder bis zur Vollendung des 6. Lebensjahres sind von der Pflicht befreit. Bei Kleinkindern unter einem Jahr wird aus gesundheitlichen Gründen davon abgeraten eine Mund-Nasen-Bedeckung aufzuziehen.

Gilt die Pflicht auch für Menschen mit Behinderung und für Personen, die aus gesundheitlichen Gründen keine Bedeckungen tragen können?

Nein. Menschen, denen die Verwendung einer Mund-Nasen-Bedeckung wegen Behinderung oder aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich oder unzumutbar ist, sind von der Pflicht befreit. Dies ist in geeigneter Weise glaubhaft zu machen

Müssen Verkäufer und Verkäuferinnen auch eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen?

Nein, die Pflicht eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen besteht grundsätzlich nur für Kunden.

Der Arbeitgeber hat jedoch für den Schutz der Arbeitnehmer Sorge zu tragen. Ein Mund-Nasen-Bedeckung ist dann erforderlich, wenn der Abstand zu anderen Personen nicht ausreichend gewährleistet ist. Der Arbeitgeber hat die Bereitstellung, die Sicherstellung des richtigen Umgangs bzw. Tragens sowie ggf. die Gewährung von Kurzpausen sicher zu stellen.

Muss ich bereits an der Haltestelle eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen?

Unter freiem Himmel gilt grundsätzlich keine Pflicht eine Mund-Nasenbedeckung zu tragen. Im Idealfall ist die Mund-Nasen-Bedeckung vor dem Betreten des ÖPNV anzulegen.

In meinem Landkreis gibt es eine eigene Regelung – an welche Regeln muss ich mich nun halten?

Die Thüringer Verordnung ist für alle Landkreisen und kreisfreien Städten bindend. Die Landkreise und kreisfreien Städten dürfen allerdings weitergehende Regelungen treffen, z.B. die Pflicht eine Mund-Nasen-Bedeckung auch in öffentlichen Gebäuden zu tragen. Bitte erkundigen Sie sich bei ihrem Landkreis/kreisfreie Stadt, ob solche zusätzliche Bedingungen gelten.

 
Inhaltselment überspringen 

Welche Hygienevorschriften gelten für den Einzelhandel?

Bürgerinnen und Bürger sollen während dem Einkaufen vor einer Infektion geschützt werden. Folgende Hygieneregeln sind daher zu gewährleisten:

  • Möglichst umfassende Reduzierung von Kontakten,
  • Einhaltung von mindestens 1,5 m Abstand zwischen den einzelnen Kunden/Personen,
  • Unterbindung von Kunden-Warteschlangen,
  • Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen durch die Kundschaft,
  • Anbringen von sichtbare Abstands- und Bodenmarkierungen in Wartebereichen,
  • möglichst weitgehende Vermeidung von Schmierinfektionen auf Berührungsflächen,
  • verstärktes Reinigungs-und Desinfektionsregime,
  • wirkungsvolle Information der Kunden über die Durchführung der Schutzmaßnahmen sowie zur persönlichen und organisatorischen Hygieneregeln (wie Abstandsgebot, Händereinigung sowie Husten und Nies-Etikette) z. B. durch Aushänge und Markierungen und ggf. regelmäßige Durchsagen.
 
Inhaltselment überspringen 

FAQ für Arbeitnehmer

Arbeits- und arbeitsschutzrechtliche Fragen zum Coronavirus

Kann ich aufgrund des Coronavirus zuhause bleiben? Was passiert, wenn der Arbeitgeber Kurzarbeit angeordnet hat? Zu all diesen wichtigen arbeitsrechtlichen informiert  das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) auf seiner Internetseite, u.a. gibt es hier eine Übersichtsseite mit häufig gestellten Fragen.

 
Inhaltselment überspringen 

"Zusammen gegen Corona"

Antworten des Bundesgesundheitsministerium

Auf der Webseite "Zusammen gegen Corona" finden Sie eine sehr gute Übersicht zu Antworten aus allen wichtigen Themenbereichen.

 
Inhaltselment überspringen 

Antworten zum Sozialdienstleister-Einsatzgesetz

Auf der Webseite des Bundessozialministeriums finden Sie Fragen und Antworten zum Sozialdienstleister-Einsatzgesetz (SodEG) über den Einsatz der Einrichtungen und sozialen Dienste zur Bekämpfung der Coronavirus SARS-CoV-2 Krise in Verbindung mit einem Sicherstellungsauftrag.