Inhaltselment überspringen 

23.000 Sonderimpftermine für Personen ab 70 Jahren / Teil-Öffnung der Impf-Priorität 3

16.04.2021

Für das letzte Aprilwochenende (24.04./25.04.21) sowie das erste Mai-Wochenende (01./02.05.21) werden an Personen ab 70 Jahren zusätzlich 23.000 Impftermine vergeben. Die Terminvergabe für das erste Wochenende startet am Samstag, den 17.04.21. Ab dem kommenden Montag ist eine Terminbuchung zusätzlich über die telefonische Hotline der Kassenärztlichen Vereinigung möglich. Zudem startet am Montag die Terminvergabe für die Wochenendtermine am 01./02.05.21.

Alle Impftermine werden mit dem Impfstoff „Vaxzevria“ von AstraZeneca durchgeführt. Der Impfstoff war ursprünglich für Zweitimpfungen vorgesehen. Da der Impfstoff bei Personen unter 60 Jahren bundesweit nicht mehr verimpft wird, kann dieses Impfstoffkontingent neu verteilt werden.

Hierzu Gesundheitsministerin Heike Werner: „Es gibt in Thüringen noch sehr viele Menschen über 70 Jahren, die bislang noch kein Impfangebot erhalten haben. Diesen möchten wir daher exklusiv eine Terminvergabe anbieten. Die Wirksamkeit und Sicherheit des Impfstoffs von AstraZeneca wurden mehrfach durch die Europäische Arzneimittelagentur sowie das Paul-Ehrlich-Institut bestätigt. Ich hoffe daher, dass viele Menschen dieses Angebot wahrnehmen werden. Jede geimpfte Person bringt uns einen Schritt weiter in Richtung Herdenimmunität.“

Die Auswahlmöglichkeiten bei den Impfstellen/Impfzentren richtet sich nach der Verfügbarkeit von freien Wochenend-Kapazitäten. Neben Terminen in den regionalen Impfstellen, werden auch viele Termine in den überregionalen Impfzentren in Gera und Erfurt zur Verfügung stehen.

Hierzu Werner: „Damit die Termine möglichst schnell stattfinden können, nutzen wir alle freien Kapazitäten, die uns zur Verfügung stehen. Gerade ältere Menschen, die noch sehr mobil sind, bitte ich eindringlich auch von den Terminen in den großen Impfzentren Gebrauch zu machen. Aktuell können wir leider nicht allen Menschen ein schnelles und wohnortnahes Impfangebot machen.“

Übersicht zur Terminvergabe:

Impftermine 24./25.04.05.

  • Start der Online-Terminvergabe: 17.04. (mittags)
  • Start der telefonischen Terminvergabe: 19.04.
  • Impfberechtigt: Alle Personen ab 70 Jahren
  • Impfstoff: „Vaxzevria“ von AstraZeneca

Impftermine 01./02.05.

  • Start der Terminvergabe (online und telefonisch): 19.04.
  • Impfberechtigt: Alle Personen ab 70 Jahren
  • Impfstoff: „Vaxzevria“ von AstraZeneca

Online-Terminvergabe unter: www.impfen-thueringen.de


Telefonische Terminvergabe unter 03643 4950490 (Mo, Di, Do jeweils 8-17 Uhr, Mi, Fr jeweils 8-12 Uhr)

Erweiterung der Impfberechtigung

Ab sofort wird die Impf-Priorisierung zudem auch auf die folgenden Personen aus der Priorisierungsstufe 3 („Erhöhte Priorität“) ausgeweitet:

  • Personen ab 60 Jahren (nach § 4 Abs. 1 Nr. 1 CoronaImpfV) nur für den Impfstoff „Vaxzevria“ der Firma AstraZeneca (Impfungen vorerst nur in Hausarztpraxen möglich, da in den Impfzentren/-stellen momentan außer dem oben genannten Kontingent für über 70-Jährige kein Impfstoff von AstraZeneca zur Verfügung steht.)
  • Personen, die in Einrichtungen und Diensten der Kinder- und Jugendhilfe und in weiterführenden Schulen und Berufsschulen tätig sind (nach § 4 Abs. 1 Nr. 8 CoronaImpfV). Darunter fallen insbesondere:
    • Erzieherinnen und Erzieher
    • Lehrerinnen und Lehrer
    • Personen mit anderen Berufsausbildungsabschlüssen, die in den Einrichtungen tätig sind, beispielsweise Kinderpfleger/innen, Sozialarbeiter/innen etc.
    • Auszubildende und Studierende in diesen Bereichen
    • Küchenmitarbeiter*innen und Hausmeister*innen
    • Schulbegleiterinnen und Schulbegleiter

Hierzu Gesundheitsministerin Heike Werner: „Wir wollen so schnell wie möglich so viele Menschen wie möglich impfen. Hierfür können wir in einem ersten Schritt die dritte Priorität öffnen. Es gibt jedoch noch nicht genügend Impfstoff, um die Priorisierung aufheben zu können.“

 

Weitere Informationen unter: www.tmasgff.de/covid-19/impfen