Inhaltselment überspringen 

5. Landesgesundheitskonferenz Thüringen

Die Thüringer Ministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie, Heike Werner (DIE LINKE), wird am Donnerstag die öffentliche Fachveranstaltung der 5. Landesgesundheitskonferenz eröffnen.

Wann: Donnerstag, 5. Dezember 2019, 9:30 Uhr
Wo: Reithaus Weimar, Platz der Demokratie 5, 99423 Weimar

Gesundheitsministerin Heike Werner sagte vorab: „Die Landesgesundheitskonferenz ist ein Forum, das es ermöglicht, viele Akteure des Thüringer Gesundheitswesens in den Austausch miteinander zu bringen. Gemeinsam bringen wir Themen voran, die für uns alle relevant sind, wie z.B. das diesjährige Thema Gesundheitskompetenz.“

Zur Relevanz des Jahresthemas sagte Werner: „Die individuelle Gesundheitskompetenz darf nicht von sozialen Faktoren, wie beispielsweise Bildung, Herkunft, Alter oder sozialem Status, abhängig sein. Es ist an uns, zielgruppenspezifische Angebote, verständliche Informationen und echte Orientierungshilfen in unserem Gesundheitssystem zu schaffen. Wir betrachten den Erwerb von Gesundheitskompetenz als gesellschaftliche Aufgabe: alle Menschen sollen Zugang zu Informationen, die für ihre Gesundheit relevant sind, finden, verstehen, beurteilen und anwenden können. Mit Blick auf unsere immer älter werdende Gesellschaft ist eine Befähigung in Gesundheitsfragen und –belangen von großer Wichtigkeit. Deswegen müssen wir aktiv daran arbeiten, dass Organisationen ihren Blick auf dieses Thema weiten und alle Personengruppen mitgedacht und einbezogen werden.“

Im Zuge der Veranstaltung wird auch das Jahresthema für 2020 „Psychische Gesundheit/Resilienz“ vorgestellt. „Beide Themen besitzen eine hohe Anschlussfähigkeit und Aktualität, sodass bereits begonnene Diskussionen und Austausche auch im kommenden Jahr weitergeführt und verstetigt werden können“, betonte Gesundheitsministerin Werner.

Hintergrund:

Seit Ende 2014 wurde auf Anregung des Thüringer Gesundheitsministeriums der Gesundheitszieleprozess zur Landesgesundheitskonferenz weiterentwickelt. Eines der Hauptziele der Landesgesundheitskonferenz ist, gesundheitlich relevante Themen auf ein breites Fundament zu stellen. Als institutionalisiertes Beschlussgremium kann sie eine größere Verbindlichkeit bei der Verfolgung von Gesundheitserfordernissen in Thüringen herstellen.

Weiteres wichtiges Ziel der Landesgesundheitskonferenz ist die Koordinierung und Vernetzung von Akteuren der jeweiligen gesundheitsspezifischen Bereiche. Fragen der gesundheitlichen Lebensbedingungen, der Versorgung und der gesundheitlichen Lage der Bevölkerung sind maßgebend für neue Ansätze und innovative Lösungsvorhaben im Bereich Gesundheitskompetenz.

Durch die Etablierung einer Landesgesundheitskonferenz als ständige Institution, gepaart mit Fachveranstaltungen in Thüringen, wurde eine neue Kultur gemeinsamen Handelns im Bereich Gesundheitsförderung und Prävention entwickelt.

Wechselnde Jahresthemen der Landesgesundheitskonferenz sollen mit Aktionen, Strategien und Informationen den Thüringerinnen und Thüringer nahegebracht werden.

Alle Informationen zur Landesgesundheitskonferenz Thüringen unter: www.lgk-thueringen.de/