Inhaltselment überspringen 

Herausforderungen in der Krise - Rückblick und Ausblick nach 1,5 Jahren Pandemie

11. Thüringer Betriebs- und Personalrätekonferenz, Messe Erfurt am 6. Oktober 2021

 
Inhaltselment überspringen 

Die diesjährige Betriebs- und Personalrätekonferenz am 6. Oktober 2021 steht unter dem Motto „Herausforderungen in der Krise - Rückblick und Ausblick nach 1,5 Jahren Pandemie“. Die Konferenz bietet sowohl ein Forum für den fachpolitischen Austausch als auch in acht Workshops ein konkretes Angebot zur fachlichen Diskussion der für die Arbeit der Betriebs- und Personalräte wichtigen Themen. 

 
Inhaltselment überspringen 

Programm

08.00Uhr Einlass

09.00 Uhr Begrüßung: Heike Werner, Thüringer Arbeitsministerin

09.10 Uhr Grußwort:Michael Rudolph, DGB Bezirk H-TH

09.20 Uhr Grußwort: Bodo Ramelow Thüringer Ministerpräsident

09:45 Uhr Herausforderungen in der Krise - Rückblick und Ausblick nach 1,5 Jahren Pandemie - Best-Practice-Beispiele und Diskussion mit

  • Markus Behrens, BA RD SAT
  • Michael Rudolph, DGB Bezirk H-TH
  • Udo Philippus, TMASGFF
  • Betriebs- und Personalräte undGeschäftsführungen

11:15 Uhr Pause zum Raumwechsel

11:40 Uhr 8 Thematische Workshops à 3 Stunden (zwischendurch Mittags- und Kaffeepause)

16:00 Uhr Ende der Workshops


Tagesmoderation: Simone Rieth, RIETHWERK

 
Inhaltselment überspringen 

Workshops

Übersicht Workshops
NameLeitungBeschreibungZielgruppe
Workshop 1:
Gelernt aus gestern? Ein neues Normal in Arbeitsgestaltung und Arbeitsschutz?
Dr. Anne Röwer, Jan Müller
Robert Bosch Elektronik Thüringen GmbH
In der Pandemie kommen die Anforderungen an den Infektionsschutz und die Bewältigung der beschleu-nigten digitalen Transformation zusammen. Kurzfristige Regelungen konnten die Gesundheit der Beschäftigten schützen, doch die „neue Normalität“ muss auch langfristig mitgestaltet werden. Dies wollen wir im WS diskutieren.für BR
Workshop 2:
Alter(n)sgerechtes Arbeiten – Erkennen und Gestalten
Elke Wenzel, Christian Vater, Sylvi Raakow
TLV
Im Rahmen des Workshops lernen die TN die Randbedingungen für alter(n)sgerechte Arbeit kennen, erfahren innerhalb einer Praxisstrecke die Auswirkungen altersphysiologisch bedingter Veränderungen und erhalten Tipps zur Gestaltung der Arbeit im eigenen Verantwortungsbereich.für BR/PR
Workshop 3:
Digitalisierte Arbeit im öffentlichen Dienst? Regulierungsansätze und Erfahrungs-austausch
Jorin vom Bruch
FSU Jena, Dr. Lenore Kahler
Arbeit und Leben Thüringen, Dr. Uwe Holzbecher
PR
Wir wollen Erfahrungen mit Veränderungen von Arbeit und Mitbestimmung durch digitale Technik austauschen, Regulierungsmöglichkeiten im Bereich Homeoffice/mobiles Arbeiten auf Grundlage eines soziologischen Beitrags diskutieren und ein erfahrener Personalrat gibt Einblicke in die Praxis der digitalen Personalvertretung.für PR
Workshop 4:
Was können Betriebs- und Personalräte für eine bessere Vereinbarkeit von Arbeit und Privatleben tun?
Brigitte Dinkelaker
DGB-Projekt: „Vereinbarkeit von Familie und Beruf gestalten!”, gefördert durch BMFSFJ
In diesem Workshop wollen wir uns über die Herausforderungen der Krise, eure Erfahrungen und gute betriebliche Praxis in Sachen Vereinbarkeit austauschen. Und der Frage nachgehen: Was kann ich praktisch vor Ort für eine vereinbarkeits- und beschäftigtenfreundlichere Arbeitswelt tun?!für BR/PR
Workshop 5:
Arbeitszeitregelungen post Corona
Falk Bergmann
DGB Rechtsschutz
Die Pandemiesituation hat Fragen der Arbeitszeitgestaltung in den Vordergrund gerückt und die praktische Umsetzung aktualisiert. Wie mit diesen Erkenntnissen auch zukünftig umgegangen werden kann und muss, wird anhand von Fallbeispielen im Kontext der gesetzlichen Rahmenbedingungen erarbeitet.für BR/PR
Workshop 6:
Arbeit ist das halbe Leben - wie wir jungen Menschen leben wollen
Anna Mehlis
FSU Jena, Jenny Rotter
IG Metall, Timo Hüther
Junge Arbeitnehmer:innen und ihre Interessenvertretungen stehen vor immer größeren Herausforderungen. Transformation, demografischer Wandel und globale Krisensituationen brauchen neue Denkansätze, um anderen Vorstellungen von Arbeitszeit, Familie, Engagement, Freizeit und Beruf gerecht zu werden.für JAV
Workshop 7:
Vielfalt, Mitbestimmung - Ansprachekonzepte für vielfältige Belegschaften zur BR-Wahl
Angelika Roschka, Delia Dancia
DGB-Bildungswerk Thüringen e. V.
Der Workshop möchte zunächst gemeinsam mit den Teilnehmenden den Ist-Zustand in Bezug auf Vielfalt und Gleichstellung im Unternehmen in den Blick nehmen. Davon ausgehend werden Handlungsoptionen zur Beteiligung möglichst ALLER an den BR-Wahlen 2022 entwickelt.für BR
Workshop 8:
Qualifizierung, Weiterbildung und Fachkräftesicherung
Prof. Michael Behr
TMASGFF, Markus Behrens
RD SAT, Alexandra Mann
TMASGFF, Qualifizierungsentwickler
Arbeit und Leben Thüringen
Welchen Beitrag leistet Weiterbildung bei der Bewältigung der Fachkräftesituation? Brauchen wir eine per-manente Qualifizierung von Beschäftigten? Diese und andere Fragen zu Möglichkeiten und Grenzen der Fachkräftesicherung diskutieren Sie mit Expert:innen aus Verwaltung, Bundesagentur für Arbeit und Prakti-ker:innen.für BR/PR
 
Inhaltselment überspringen 

Informationen zur Veranstaltung

Veranstaltungsort:
Messe Erfurt, Gothaer Straße 34, 99094 Erfurt

Anmeldung:
Bitte melden Sie sich bis Dienstag, den 24.09.2021 unten über das Formular auf dieser Seite an. Sie können die Einladung gern an interessierte Personen weiterreichen.

Rückfragen zur Veranstaltung können Sie richten an:
Susanne Wenzel, Telefon: +49 (0) 361 57 38 11 336,
Arbeits-Tarifrecht@tmasgff.thueringen.de

Hinweise:
Die Betriebs- und Personalrätekonferenz ist im Sinne des § 37 Abs. 7 BetrVG und § 46 Abs. 2 ThürPersVG anerkannt. Die notwendigen Anerkennungsverfahren wurden durchgeführt. Die Veranstaltung wird aus Mitteln des Freistaates Thüringen gefördert, die Teilnahme ist kostenfrei. Entstehende Reisekosten können nicht übernommen werden.

 
Inhaltselment überspringen 

Infektionsschutzrechtliche Bestimmungen

Sofern für die Konferenz Pandemiebestimmungen gelten, wird das aus dem letzten Jahr erprobte Hygienekonzept falls notwendig, mit dem Gesundheitsamt Erfurt abgestimmt. Die dann zu beachtenden Abstandsgebote, Kontakt- und Zugangsbeschränkungen werden beachtet. Wenn notwendig, werden alle Teilnehmenden eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen (Vorplatz und Foyer vom CongressCenter der Messe). Bei Zuwiderhandlungen gegen die Maßnahmen zum Infektionsschutz können Personen von der laufenden Veranstaltung ausgeschlossen werden. Zutritt erhalten nur angemeldete Personen. Sollte der Veranstalter verpflichtet sein, die Kontaktdaten aller teilnehmenden Personen (Name, Vorname, Anschrift, Telefonnummer) zu erfassen, werden diese für den Zeitraum von vier Wochen – beginnend mit dem Veranstaltungstag – aufbewahrt und im Anschluss unter Beachtung der DSGVO vernichtet.

Gemäß Thüringer Eindämmungserlass regeln die Landkreise und kreisfreien Städte ab dem Überschreiten einer 7-Tages-Inzidenz von 35 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern - unter Berücksichtigung zusätzlicher Faktoren - weitere Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie, wie u.a. die Beschränkung der zulässigen Teilnehmerzahl bei öffentlichen Veranstaltungen. 

Aktuelle Informationen und Hinweise der Landeshauptstadt Erfurt finden Sie unter: https://www.erfurt.de/ef/de/service/aktuelles/topthemen/coronavirus/136867.html

 
Inhaltselment überspringen 

Veranstaltungsanmeldung

Workshop-Auswahl
(Zur Auswahl bitte auf die unten stehende Zeile klicken und einen der verfügbaren Workshops aussuchen. Hinweis: Workshop 1, 2, 3, 4, 5, 7 und 8 sind bereits ausgebucht.)

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

 
Inhaltselment überspringen 

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit Arbeit und Leben Thüringen und dem DGB-Bildungswerk Thüringen e.V. im Rahmen des aus Mitteln des ESF geförderten Projektes „Arbeit Mitbestimmen – Zukunft Gestalten“ statt.

 
Inhaltselment überspringen