Inhaltselment überspringen 

Ministerium

Hier finden Sie Informationen über die Struktur und die Aufgaben des Thüringer Ministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie, über nachgeordnete Behörden sowie über die Ministerin und die Staatssekretärin.

 
Inhaltselment überspringen 

Hausleitung

Heike Werner

Ministerin

Ines Feierabend

Staatssekretärin

 
Inhaltselment überspringen 

Struktur

Inhaltselment überspringen 

Fachabteilungen

Zentralabteilung

Diese Abteilung ist für die "Rahmenbedingungen" zuständig, damit die Arbeit des Thüringer Ministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie "funktioniert". Wie jede andere Behörde oder auch wie Betriebe in der freien Wirtschaft benötigt auch dieses Ministerium Organisationseinheiten, die Personal-, Haushaltsangelegenheiten oder Angelegenheiten des inneren Dienstes wahrnehmen. Die Zentralabteilung besteht aus den folgenden Referaten:

  • Referat 11 „Personal“
  • Referat 12 „Organisation, Recht, Informationstechnik“
  • Referat 13 „Haushalt, Rechnungsprüfung“
  • Referat 14 „Innerer Dienst“
  • Referat 15 „EU-Angelegenheiten, Datenschutz“ - Prüfbehörde ESF

Soziales, Frauen und Familie

Die Sozialabteilung des Ministeriums bearbeitet insbesondere die Fragen von älteren, behinderten und pflegebedürftigen Menschen. Die Abteilung trägt dazu bei, dass Menschen in schwierigen sozialen Lebenslagen bei der Überwindung ihrer Probleme geholfen wird. Hinzu kommt die Koordinierung von Fragen in den verschiedenen Bereichen der Sozialversicherung. Die Abteilung besteht aus den folgenden Referaten:

  • Referat 21 „Frauenpolitik und sozialpolitische Grundsatzfragen“
  • Referat 22 „Sozialhilfe, Soziales Entschädigungsrecht“
  • Referat 23 „Behindertenpolitik“
  • Referat 24 „Pflegepolitik“
  • Referat 25 „Familien- und Seniorenpolitik“
  • Referat 26 „Eingliederungshilfe für Menschen Behinderung (SGB IX Teil 2)“

Arbeit und Qualifizierung

In der Abteilung „Arbeitsmarkt und Qualifizierung“ werden vor allem Fragen der Arbeitsmarkt- und Berufsbildungspolitik, der Aus- und Weiterbildung sowie der Fachkräftesicherung und der Grundsicherung für Arbeitsuchende in Thüringen bearbeitet. Das schließt die Koordinierung und Steuerung von arbeitsmarkt- und berufsbildungspolitischen Förderprogrammen des Ministeriums ein, die aus Geldern des Landeshaushalts und dem Europäischen Sozialfonds finanziert werden. Darüber hinaus werden Angelegenheiten bearbeitet, die die Rechtsbeziehungen zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern betreffen und das Tarifregister geführt. Die Abteilung besteht aus den folgenden Referaten:  

  • Referat 31 „Arbeitsmarkt- und Berufsbildungspolitik, Fachkräftesicherung“
  • Referat 32 „Arbeitsmarkt- und Berufsbildungsförderung, ESF“
  • Referat 33 „Arbeits-, Tarifrecht, Grundsicherung für Arbeitsuchende (SGB II), Bescheinigungsbehörde ESF“
  • Referat 34 „Verwaltungsbehörde ESF“

Gesundheit

In der Gesundheitsabteilung werden Grundsatzangelegenheiten der Gesundheitspolitik, Fragen des Pharmaziewesens und der Sozialversicherung bearbeitet. Darüber hinaus ist die Erarbeitung und regelmäßige Fortschreibung des Krankenhausplans eine weitere Aufgabe. Weitere Zuständigkeiten bestehen für die Koordinierung des Öffentlichen Gesundheitsdienstes, die Psychiatrische Versorgung, die Planung von Maßnahmen und Projekte im Bereich der Suchtprävention und Suchtkrankenhilfe sowie für Grundsatzfragen der Gesundheitsförderung und –prävention. Die Abteilung besteht aus den folgenden Referaten:

  • Referat 41 „Medizinische Grundsatzfragen, Heilberufe, Pharmaziewesen“
  • Referat 42 „Sozialversicherung, Landesprüfdienst Sozialversicherung“
  • Referat 43 „Krankenhauswesen, Zivil- und Katastrophenschutz“
  • Referat 44 „Öffentlicher Gesundheitsdienst, Infektionsschutz, Umwelthygiene“
  • Referat 45 „Psychiatrische Versorgung, Maßregelvollzug“
  • Referat 46 „Gesundheitsförderung, Gesundheitsberichterstattung, Suchthilfe“
  • Referat 47 „Gesetzgebung, Rechtsangelegenheiten, Internationale Kooperation“

Arbeitsschutz, Lebensmittel- und Veterinärüberwachung

Diese Abteilung koordiniert sämtliche Aufgaben aus dem Bereich Veterinärwesen, also u.a. Fragen des öffentlichen Veterinärwesens, die Vorbeugung und Bekämpfung von Tierseuchen, Angelegenheiten des Tierschutzes und der Tierarzneimittelüberwachung. Hinzu kommt die amtliche Überwachung des Verkehrs mit Lebensmitteln, kosmetischen Mitteln, Tabakerzeugnissen und Bedarfsgegenständen sowie der Lebensmittelhygiene und der Fleischhygiene als zentrales Arbeitsfeld. Ein weiteres Aufgabengebiet ist die Sicherheit und der Gesundheitsschutz von Beschäftigten bei der Arbeit, also Prävention von Arbeitsunfällen, Berufskrankheiten und arbeitsbedingten Erkrankungen. Die Abteilung besteht aus den folgenden Referaten:

  • Referat 51 „Tierseuchenschutz, Tiergesundheit, Tierkörperbeseitigung“
  • Referat 52 „Tierschutz, Tierarzneimittel“
  • Referat 53 „Lebensmittelüberwachung“
  • Referat 54 „Arbeitsschutz“
 
Inhaltselment überspringen 

Thüringer Landesamt für Verbraucherschutz

Das Thüringer Landesamt für Verbraucherschutz (TLV) ist eine nachgeordnete Behörde des TMASGFF. Als obere Landesbehörde verantwortet das TLV alle wesentlichen Bereiche und Kompetenzen des gesundheitlichen und technischen Verbraucherschutzes in Thüringen.

 
Inhaltselment überspringen 

Stellenangebote

Referent (m/w/div.) Krankenhausplanung

Stellenart: Vollzeit
Bewerbungsfrist: 04.11.2019

Sachbearbeiter (m/w/div.) Anlauf- und Beratungsstelle

Stellenart: Vollzeit
Bewerbungsfrist: 28.10.2019

Referent (m/w/div.) Fachkräftesicherung

Stellenart: Vollzeit
Bewerbungsfrist: 28.10.2019

 
Inhaltselment überspringen 

Bitte bewerben Sie sich nur auf ausgeschriebene Stellen. Initiativbewerbungen werden (auch aus datenschutzrechtlichen Gründen) nicht berücksichtigt und werden – sofern kein ausreichend frankierter Rückumschlag beiliegt – datenschutzgerecht vernichtet.

Bitte beachten Sie darüber hinaus auch die allgemeinen Hinweise zu unseren Stellenausschreibungen.

 
Inhaltselment überspringen 

Wettbewerbe und Ehrungen

Thüringer Rose

Mit der „Thüringer Rose“ werden Menschen ausgezeichnet, die sich uneigennützig und in besonders engagierter Weise für andere einsetzen. Die Auszeichnung erinnert an Elisabeth von Thüringen, die als Heilige Elisabeth bekannt ist. Ihre aufopferungsvolle Hinwendung zu den Armen und Kranken ist bis heute ein Symbol dafür, selbstlos Gutes zu tun, ohne Anspruch auf öffentliche Anerkennung zu erheben, oft sogar von der Öffentlichkeit unbeachtet.

Hinweise zum Vorschlagsverfahren:

Vorgeschlagen werden können alle Personen, die in Thüringen ehrenamtlich Sozialarbeit leisten, z. B. kranke und behinderte Menschen betreuen, in Selbsthilfegruppen oder anderen sozialen Organisationen aktiv sind.

Der Vorschlag ist schriftlich bis 30.06. eines Jahres im

Thüringer Ministerium
für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie
Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Postfach 90 03 54
99106 Erfurt

einzureichen.

Thüringer Arbeitschutzpreis "Johannes Bube"

Der Thüringer Arbeitsschutzpreis wird alle zwei Jahre an Thüringer Unternehmen und Institutionen vergeben, die für den Arbeits- und Gesundheitsschutz ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit innovativen Ideen und Lösungen einen wesentlichen Beitrag geleistet haben.

Eine sechsköpfige Jury wählt aus den eingereichten Vorschlägen die Preisträgerinnen und Preisträger zur Auszeichnung aus. Die prämierten Lösungen sollen einer breiten Öffentlichkeit bekannt gemacht werden, um als Vorbilder für einen modernen Arbeitsschutz zu dienen.

Thüringer Tierschutzpreis

Der Thüringer Tierschutzpreis wird jährlich für herausragende Leistungen bei der Betreuung und Pflege von herrenlosen und in Not geratenen Tieren, bei der Schaffung von Tierheimplätzen sowie beim Einsatz für einen besseren Umgang mit Tieren einschließlich der Vermittlung des Tierschutzgedankens an Kinder und Jugendliche vergeben. Darüber hinaus sollen mit dem Tierschutzpreis beispielgebende Initiativen zur artgerechten Haltung landwirtschaftlicher Nutztiere sowie zur Entwicklung und Anwendung von Alternativmethoden zur Ablösung von Tierversuchen gewürdigt werden.

Alle Thüringerinnen und Thüringer sowie Verbände und Vereine sind aufgerufen, ihnen bekannte beispielhafte Initiativen in den genannten Bereichen vorzuschlagen. Vorschläge sind bis zum 30. Juni 2019 mit einer kurzen Tätigkeits- oder Projektbeschreibung einschließlich einer Begründung beim

Thüringer Ministerium
für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie
Referat 52 „Tierschutz, Tierarzneimittel“
Werner-Seelenbinder-Str. 6
99096 Erfurt

einzureichen.

 
Inhaltselment überspringen 

Haushalt

 
Inhaltselment überspringen  
Inhaltselment überspringen 

Postanschrift:

Thüringer Ministerium
für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie
Postfach 900 354
99106 Erfurt

Dienstgebäude:

Thüringer Ministerium
für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie
Werner-Seelenbinder-Straße 6
99096 Erfurt

Telefon: 0361 37900
Telefax: 0361 573811800

 
Inhaltselment überspringen 

Fragen oder Anregungen?