Inhaltselment überspringen 

Aktuelle Fallzahlen

 
Inhaltselment überspringen 

Infektionslage in Thüringen

Stand: 21.01.2022, 00:00 Uhr

Hotspot-Region (3++) Hotspot-Region (3+) Warnstufe 3 Warnstufe 2 Warnstufe 1 Basisstufe
1.241
Neuinfektionen
308.064
264,2
Neuinfektionen
7 Tage/100.000 Einwohner
15.01. 617 16.01. 276 17.01. 226 18.01. 651 19.01. 1.311 20.01. 1.336 21.01. 1.241 Zahl der Infektionen
Entwicklung Neuinfektionen
letzte 7 Tage
5,2
Hospitalisierungen
7 Tage/100.000 Einwohner
99
Verstorbene
letzte 7 Tage | 6.334 gesamt
280.410
Genesene
gesamt
 
Inhaltselment überspringen 

Aktuelle Zahlen aus den Landkreisen und kreisfreien Städten

Altenburger Land

39
Neuinfektionen
14.268 Infizierte gesamt
183,3
Neuinfektionen
7 Tage/100.000 Einwohner
3
Verstorbene
7 Tage | 386 gesamt
2,3
Hospitalisierung
7 Tage/100.000 Einwohner

Eichsfeld

71
Neuinfektionen
11.859 Infizierte gesamt
332,8
Neuinfektionen
7 Tage/100.000 Einwohner
1
Verstorbene
7 Tage | 301 gesamt
4,0
Hospitalisierung
7 Tage/100.000 Einwohner

Erfurt

82
Neuinfektionen
25.737 Infizierte gesamt
288,3
Neuinfektionen
7 Tage/100.000 Einwohner
5
Verstorbene
7 Tage | 405 gesamt
9,8
Hospitalisierung
7 Tage/100.000 Einwohner

Gera

33
Neuinfektionen
12.630 Infizierte gesamt
212,8
Neuinfektionen
7 Tage/100.000 Einwohner
4
Verstorbene
7 Tage | 320 gesamt
2,2
Hospitalisierung
7 Tage/100.000 Einwohner

Gotha

75
Neuinfektionen
21.399 Infizierte gesamt
241,5
Neuinfektionen
7 Tage/100.000 Einwohner
10
Verstorbene
7 Tage | 312 gesamt
3,7
Hospitalisierung
7 Tage/100.000 Einwohner

Greiz

46
Neuinfektionen
16.461 Infizierte gesamt
176,9
Neuinfektionen
7 Tage/100.000 Einwohner
5
Verstorbene
7 Tage | 299 gesamt
4,1
Hospitalisierung
7 Tage/100.000 Einwohner

Hildburghausen

34
Neuinfektionen
12.880 Infizierte gesamt
266,5
Neuinfektionen
7 Tage/100.000 Einwohner
10
Verstorbene
7 Tage | 366 gesamt
3,2
Hospitalisierung
7 Tage/100.000 Einwohner

Ilm-Kreis

47
Neuinfektionen
17.196 Infizierte gesamt
183,7
Neuinfektionen
7 Tage/100.000 Einwohner
6
Verstorbene
7 Tage | 396 gesamt
2,8
Hospitalisierung
7 Tage/100.000 Einwohner

Jena

108
Neuinfektionen
11.699 Infizierte gesamt
447,9
Neuinfektionen
7 Tage/100.000 Einwohner
1
Verstorbene
7 Tage | 122 gesamt
3,6
Hospitalisierung
7 Tage/100.000 Einwohner

Kyffhäuserkreis

36
Neuinfektionen
9.583 Infizierte gesamt
263,9
Neuinfektionen
7 Tage/100.000 Einwohner
5
Verstorbene
7 Tage | 208 gesamt
10,9
Hospitalisierung
7 Tage/100.000 Einwohner

Nordhausen

50
Neuinfektionen
7.782 Infizierte gesamt
255,9
Neuinfektionen
7 Tage/100.000 Einwohner
1
Verstorbene
7 Tage | 93 gesamt
9,7
Hospitalisierung
7 Tage/100.000 Einwohner

Saale-Holzland-Kreis

49
Neuinfektionen
12.387 Infizierte gesamt
268,1
Neuinfektionen
7 Tage/100.000 Einwohner
1
Verstorbene
7 Tage | 188 gesamt
0,0
Hospitalisierung
7 Tage/100.000 Einwohner

Saale-Orla-Kreis

54
Neuinfektionen
14.725 Infizierte gesamt
212,2
Neuinfektionen
7 Tage/100.000 Einwohner
4
Verstorbene
7 Tage | 282 gesamt
3,8
Hospitalisierung
7 Tage/100.000 Einwohner

Saalfeld-Rudolstadt

49
Neuinfektionen
17.058 Infizierte gesamt
172,3
Neuinfektionen
7 Tage/100.000 Einwohner
1
Verstorbene
7 Tage | 456 gesamt
5,9
Hospitalisierung
7 Tage/100.000 Einwohner

Schmalkalden-Meiningen

80
Neuinfektionen
21.943 Infizierte gesamt
260,8
Neuinfektionen
7 Tage/100.000 Einwohner
6
Verstorbene
7 Tage | 538 gesamt
12,1
Hospitalisierung
7 Tage/100.000 Einwohner

Sömmerda

22
Neuinfektionen
10.190 Infizierte gesamt
185,2
Neuinfektionen
7 Tage/100.000 Einwohner
5
Verstorbene
7 Tage | 202 gesamt
10,1
Hospitalisierung
7 Tage/100.000 Einwohner

Sonneberg

16
Neuinfektionen
10.280 Infizierte gesamt
168,3
Neuinfektionen
7 Tage/100.000 Einwohner
6
Verstorbene
7 Tage | 265 gesamt
1,8
Hospitalisierung
7 Tage/100.000 Einwohner

Suhl

12
Neuinfektionen
5.027 Infizierte gesamt
200,6
Neuinfektionen
7 Tage/100.000 Einwohner
3
Verstorbene
7 Tage | 163 gesamt
8,2
Hospitalisierung
7 Tage/100.000 Einwohner

Unstrut-Hainich-Kreis

77
Neuinfektionen
14.623 Infizierte gesamt
281,2
Neuinfektionen
7 Tage/100.000 Einwohner
11
Verstorbene
7 Tage | 369 gesamt
2,9
Hospitalisierung
7 Tage/100.000 Einwohner

Wartburgkreis

126
Neuinfektionen
21.686 Infizierte gesamt
320,8
Neuinfektionen
7 Tage/100.000 Einwohner
10
Verstorbene
7 Tage | 414 gesamt
2,5
Hospitalisierung
7 Tage/100.000 Einwohner

Weimar

54
Neuinfektionen
7.469 Infizierte gesamt
334,9
Neuinfektionen
7 Tage/100.000 Einwohner
1
Verstorbene
7 Tage | 131 gesamt
3,1
Hospitalisierung
7 Tage/100.000 Einwohner

Weimarer Land

81
Neuinfektionen
11.182 Infizierte gesamt
404,7
Neuinfektionen
7 Tage/100.000 Einwohner
0
Verstorbene
7 Tage | 118 gesamt
4,9
Hospitalisierung
7 Tage/100.000 Einwohner
 
Inhaltselment überspringen 

Inzidenzen und Hospitalisierung von geimpften und ungeimpften Personen

Aktualisiert am: 20.01.2022 (Bezugszeitraum 10.01. - 16.01.2022)

Die Daten aus dem Wochenbericht beziehen sich auf einen Zeitraum (jeweilige Meldewoche) mit Meldedatum der Erkrankung des Patienten. Der Wert aus dem Intensivregister kann daher höher sein, da die meisten Patienten länger auf der ITS behandelt werden und dadurch nicht mehr im Meldezeitraum erfasst werden. Außerdem werden nur Patienten mit Wohnort in Thüringen im Wochenbericht angegeben.
WertGesamtUngeimpfteGeimpfte (grundimmunisiert)
7-Tage-Inzidenz 129,0
(2.461 symptomatische Fälle)
157,0
(721 symptomatische Fälle)
61,0
(842 symptomatische Fälle)
7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz 2,9
(56 Hospitalisierte)
5,2
(24 Hospitalisierte)
0,5
(7 Hospitalisierte)
Patient:innen auf Intensivstationen 3 3 0
 
Inhaltselment überspringen 

Erläuterungen zur Berechnung

  • Bei der Berechnung der Inzidenzen von Geimpften und Ungeimpften werden nur Fälle mit vollständigen Angaben zum Impfstatus berücksichtigt. Die Summe der Fälle dieser beiden Kategorien kann daher niedriger sein als die jeweilige Gesamtzahl der Fälle.
  • Als geimpfte COVID-19 Fälle werden ausschließlich symptomatische Personen gezählt, die zum Zeitpunkt der Erkrankung einen vollständigen Impfschutz hatten (abgeschlossene Impfserie, nach der mindestens 14 Tage vergangen sind).
  • Zur Ermittlung der Anzahl vollständig Geimpfter in der Bevölkerung werden die Zahlen des Impfmonitorings 14 Tage vor dem Erhebungszeitraum herangezogen.

Die Auswertungen unterliegen verschiedenen Limitationen, die bei der Interpretation dieser Inzidenzwerte zu berücksichtigen sind. So liegen zum Beispiel Informationen zu Impfungen nicht immer bereits zum Zeitpunkt der ersten Fallmeldung vor, sondern werden erst im Rahmen weiterer Fallermittlungen erhoben und demnach nachgetragen bzw. aktualisiert.

Des Weiteren werden geimpfte Personen vermutlich seltener getestet als ungeimpfte Personen, was zu einer weiteren Unterschätzung der Fallzahl bei den geimpften Personen führen könnte.

 
Inhaltselment überspringen 

Entwicklung der vergangenen Wochen

 
Inhaltselment überspringen 

Bitte beachten Sie folgenden Hinweise zu den Fallzahlen:

  • Die Daten werden bundesweit einheitlich erfasst. Bei den vorliegenden Fallzahlen handelt es sich um die offiziellen, elektronisch übermittelten Meldungen der Gesundheitsämter an die jeweilige Landesbehörde (Thüringer Landesamt für Verbraucherschutz), die von dort an das Robert-Koch-Institut weitergegeben werden. Es werden nur Fälle veröffentlicht, bei denen eine labordiagnostische Bestätigung (unabhängig vom klinischen Bild) vorliegt. Durch die Dateneingabe und Datenübermittlung entsteht von dem Zeitpunkt des Bekanntwerdens des Falls bis zur Veröffentlichung durch die Landesbehörde und das RKI ein Zeitverzug, so dass es Abweichungen hinsichtlich der Fallzahlen zu anderen Quellen geben kann.
  • Bei der Zahl der Genesenen verwendet das Thüringer Landesamt für Verbraucherschutz analog zum Robert Koch-Institut bestimmte Algorithmen, um die Anzahl der Genesenen grob zu schätzen.
  • Ein schwerer Krankheitsverlauf wird als Aufnahme auf eine Intensivstation definiert.
  • Analog zum RKI wird die 7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz nach Meldedatum (Vortag minus 6 Tage 0:00 Uhr bis Vortag 24:00 Uhr) für alle hospitalisierten Fälle (unabhängig vom Grund der stationären Aufnahme) berechnet.
  • Die Übersicht auf dieser Seite wird täglich aktualisiert.
  • Während der Feiertage und zum Jahreswechsel ist bei der Interpretation der Fallzahlen zu beachten, dass mit einer geringeren Test- und Meldeaktivität zu rechnen ist, so dass die ausgewiesenen Daten nur ein unvollständiges Bild der epidemiologischen Lage ergeben könnten.