Inhaltselment überspringen 

COVID-19 in Thüringen

Hier finden Sie alle aktuellen Informationen zum Thema COVID-19 (Coronavirus). Diese Seite wird regelmäßig aktualisiert.

 
Inhaltselment überspringen 

Aktuelles

Infektionslage in Thüringen

Eine Gesamtübersicht über das Infektionsgeschehen in Thüringen sowie einen Überblick über die Fallzahlen in allen Landkreisen/kreisfreien Städte haben wir auf einer Übersichtsseite zusammengestellt.

Corona-Frühwarnsystem

Mit der Einführung des neuen Corona-Frühwarnsystems werden in Thüringen bei steigenden Infektionszahlen künftig, neben der Sieben-Tage-Inzidenz, auch die lokale Hospitalisierungszahl und die thüringenweite Auslastung der Intensivbetten als Zusatzindikatoren berücksichtigt. Die Maßnahmen für die einzelnen Warnstufen sind im Thüringer Corona-Eindämmungserlass festgelegt.

Aktuelle Maßnahmen

Auf einer Übersichtsseite haben wir die aktuellen Infektionsschutzregelungen in Thüringen zusammengefasst und beantworten häufig gestellte Fragen. 

Krankenhausversorgung

Aktuelle Informationen zur Krankenhausverhausversorgung in Thüringen im Zuge der Covid-19-Pandemie haben wir auf einer Informationsseite zusammengefasst.

 
Inhaltselment überspringen 

Themen

 
Inhaltselment überspringen 

Kontaktnachverfolgung

Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen.

Corona-Warn-APP

Hier finden Sie Informationen zur App des Bundes.

Branchenregeln

Hier finden Sie alle aktuellen Branchenregeln.

 
Inhaltselment überspringen 

Informationen in Leichter Sprache/Deutscher Gebärdensprache (DGS)

Hier finden Sie Informationen zum Corona-Virus in Leichter Sprache.

Klicken Sie auf die Schrift.
Dann bekommen Sie Informationen:

Auf der Internetseite der LIGA Selbstvertretung finden Sie weitere Informationen in Leichter Sprache, z. B. zu den akutellen Regeln und der Arbeit in Werkstätten für Menschen mit Behinderung.

Informationen in Deutscher Gebärdensprache finden Sie auf dem Youtube-Kanal des Bundesgesundheitsministeriums.

 
Inhaltselment überspringen 

Hilfetelefone und Beratungsangebote

Die Einschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie – Kontaktverbote, geschlossene Kindergärten und Schulen, Quarantäneanordnungen - stellen uns alle vor besondere Herausforderungen. Manche Sorgen belasten die Seele besonders. Weil nicht jedes Haus ein Zuhause ist, sind telefonische Beratungsangebote im Moment noch wichtiger als sonst. Für alle, die Hilfe, Beratung oder Kontakt suchen, haben wir eine Übersicht über Hilfetelefone und Beratungsangebote zusammengestellt. Die Angebote arbeiten vertraulich und auf Wunsch auch anonym.

 

 
Inhaltselment überspringen 

Medieninformationen

Impfaktion mit Moderna

25.11.2021 - Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie

Für die Aktion „Impfen ohne Termin“ an allen Thüringer Impfstellen stehen am kommenden Samstag, dem 27. November 2021, die Vakzine von Moderna und Johnson & Johnson zur Verfügung. Das bedeutet zugleich, dass der Impfstoff von BioNTech den Impfwilligen nicht zur Auswahl steht. Grund für die Änderung ist die bundesweit hohe Nachfrage nach Impfungen, die zu der vom Bundesgesundheitsministerium angekündigten Kontingentierung der BioNTech-Lieferungen für die impfenden Ärztinnen und Ärzte, aber auch die Impfstellen der Länder führt.

Neue Corona-Verordnung der Landesregierung veröffentlicht

24.11.2021 - Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie

Ministerpräsident Bodo Ramelow, Gesundheitsministerin Heike Werner und Bildungsminister Helmut Holter haben heute in Erfurt die Thüringer Verordnung zur Regelung infektionsschutzrechtlicher Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus SARS-CoV-2 unterzeichnet. Mit der neuen Verordnung wird der Kabinettbeschluss vom 23. November umgesetzt. Zudem wurde die Verordnung an die neue Gesetzeslage des Bundes angepasst.

Kampagne für Booster-Impfungen wird deutlich verstärkt: Mehrheit der Thüringer Impfstellen bleibt auch über den Jahreswechsel hinaus bestehen

12.11.2021 - Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie

Aufgrund der erfreulich hohen Nachfrage nach Booster-Impfungen aber auch mit Blick auf die sehr besorgniserregende Entwicklung des Infektionsgeschehen haben das Thüringer Gesundheitsministerium und die Kassenärztliche Vereinigung heute entschieden, den Großteil der Thüringer Impfstellen über den Jahreswechsel weiterhin bestehen zu lassen. Nach verhaltenem Interesse in den letzten Monaten hatte die Öffnung der Booster-Impfungen zum 1. November zuletzt die Zahl der Terminbuchungen in den Impfstellen steil nach oben steigen lassen. Die Thüringer Impfstellen werden von der Kassenärztlichen Vereinigung betrieben.

Statement zur Debatte um die „Danke fürs Impfen“-Veranstaltung vom 22. Oktober 2021

08.11.2021 - Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie

Anlässlich der Debatte um die am 22. Oktober 2021 in der Erfurter Messehalle stattgefundene „Danke fürs Impfen“-Veranstaltung veröffentlichen die Kassenärztliche Vereinigung Thüringen und das Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie folgende Stellungnahme:

Gesundheitsministerin Werner: „Booster-Impfungen werden für alle ermöglicht“

29.10.2021 - Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie

Gesundheitsministerin Heike Werner hat heute in Erfurt die Fünfte Verordnung zur Änderung der Thüringer SARS-CoV-2-Infektionsschutz-Maßnahmenverordnung unterzeichnet. Mit der Neufassung werden u.a. die Optionsmodelle „2G“ und „3G-Plus“ auch auf Restaurants, Gaststätten und religiöse Zusammenkünfte ausgeweitet. Parallel zur Verordnung wurde auch der Thüringer Eindämmungserlass überarbeitet: In Warnstufe 2 haben Landkreise und kreisfreie Städte künftig die Möglichkeit verbindlich das 2G/3G-Plus-Optionsmodell in bestimmten Bereichen einzuführen. In Warnstufe 3 sollen die Optionsmodelle eine verpflichtende Regelmaßnahme werden.

Feiertage, aber sicher! Impfstellen starten in den Endspurt

22.10.2021 - Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie

Mit den Aktionen „Sichere Weihnachten“ und „Sichere Silvester“ rufen das Thüringer Gesundheitsministerium und die Kassenärztliche Vereinigung Thüringen alle Thüringerinnen und Thüringer erneut und nachdrücklich zum Impfen auf.

Inzidenz bei Ungeimpften zehnmal höher als bei vollständig Geimpften

01.10.2021 - Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie

Ab heute veröffentlicht das Thüringer Gesundheitsministerium auf seiner Internetseite einmal wöchentlich die 7-Tages-Inzidenz für die gesamte Bevölkerung und für die Hospitalisierten in Thüringen getrennt nach geimpften und ungeimpften Personen. Dies soll insbesondere zur Aufklärung und Transparenz bezüglich der Wirkung der Corona-Schutzimpfung beitragen.

Thüringer Impfstellen weiterhin geöffnet

29.09.2021 - Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie

Während zahlreiche Bundesländer ab Ende September ihre Impfzentren schließen, bleiben die wohnortnahen Impfstellen in Thüringen weitestgehend geöffnet. Lediglich die Impfstellen in Eisenberg und Blankenhain stellen den Betrieb aufgrund zu geringer Auslastung Ende Oktober ein. Ziel ist es, allen Thüringerinnen und Thüringern auch weiter ein breites Impfangebot in ihrer Nähe anzubieten: bei Haus- und Fachärzten, niedrigschwelligen Impfaktionen oder in den Impfstellen.

 
Inhaltselment überspringen 

Wichtige Links und Anlaufstellen