Inhaltselment überspringen 

COVID-19 in Thüringen

Hier finden Sie alle aktuellen Informationen zum Thema COVID-19 (Coronavirus). Diese Seite wird regelmäßig aktualisiert.

 
Inhaltselment überspringen 

Aktuelles

Infektionslage in Thüringen

Eine Gesamtübersicht über das Infektionsgeschehen in Thüringen sowie einen Überblick über die Fallzahlen in allen Landkreisen/kreisfreien Städte haben wir auf einer Übersichtsseite zusammengestellt.

Corona-Frühwarnsystem

Mit der Einführung des neuen Corona-Frühwarnsystems werden in Thüringen bei steigenden Infektionszahlen künftig, neben der Sieben-Tage-Inzidenz, auch die lokale Hospitalisierungszahl und die thüringenweite Auslastung der Intensivbetten als Zusatzindikatoren berücksichtigt. Die Maßnahmen für die einzelnen Warnstufen sind im Thüringer Corona-Eindämmungserlass festgelegt.

Aktuelle Maßnahmen

Auf einer Übersichtsseite haben wir die aktuellen Infektionsschutzregelungen in Thüringen zusammengefasst und beantworten häufig gestellte Fragen. 

 
Inhaltselment überspringen 

Themen

 
Inhaltselment überspringen 

Erklärvideos zum Coronavirus

 
Inhaltselment überspringen 

Kontaktnachverfolgung

Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen.

Corona-Warn-APP

Hier finden Sie Informationen zur App des Bundes.

Branchenregeln

Hier finden Sie alle aktuellen Branchenregeln.

 
Inhaltselment überspringen 

Corona-Hotline

Sie haben Fragen zu den Einschränkungen des öffentlichen Lebens oder zur Thüringer Verordnung? Die Corona-Hotline des Thüringer Landesverwaltungsamt hilft Ihnen weiter:

0361 57 3321-188

(Mo - Fr 9 - 12 Uhr)

 
Inhaltselment überspringen 

Informationen in Leichter Sprache/Deutscher Gebärdensprache (DGS)

Hier finden Sie Informationen zum Corona-Virus in Leichter Sprache.

Klicken Sie auf die Schrift.
Dann bekommen Sie Informationen:

Auf der Internetseite der LIGA Selbstvertretung finden Sie weitere Informationen in Leichter Sprache, z. B. zu den akutellen Regeln und der Arbeit in Werkstätten für Menschen mit Behinderung.

Weitere Informationen finden Sie auch auf der Internetseite des Bundesministeriums für Gesundheit. Informationen in Deutscher Gebärdensprache finden Sie auf dem Youtube-Kanal des Bundesgesundheitsministeriums.

 
Inhaltselment überspringen 

Hilfetelefone und Beratungsangebote

Die Einschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie – Kontaktverbote, geschlossene Kindergärten und Schulen, Quarantäneanordnungen - stellen uns alle vor besondere Herausforderungen. Manche Sorgen belasten die Seele besonders. Weil nicht jedes Haus ein Zuhause ist, sind telefonische Beratungsangebote im Moment noch wichtiger als sonst. Für alle, die Hilfe, Beratung oder Kontakt suchen, haben wir eine Übersicht über Hilfetelefone und Beratungsangebote zusammengestellt. Die Angebote arbeiten vertraulich und auf Wunsch auch anonym.

 

 
Inhaltselment überspringen 

Medieninformationen

Gesundheitsministerin Werner: „Omikron-Welle steht uns noch bevor“

21.01.2022 - Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie

Die Thüringer Gesundheitsministerin Heike Werner hat heute in Erfurt die Dritte Verordnung zur Änderung der Thüringer SARS-CoV-2-Infektionsschutz-Maßnahmenverordnung unterzeichnet. Mit der Neufassung werden gemäß Kabinettbeschluss vom 18. Januar 2022 die bestehenden Infektionsschutzmaßnahmen in Thüringen mit geringfügigen Anpassungen um zwei weitere Wochen verlängert.

Quarantäne-Regelungen in Thüringen werden an Omikron-Variante angepasst

11.01.2022 - Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie

Thüringen setzt mit einem neuen Erlass die gemeinsam von Bund und Ländern am 7. Januar 2022 beschlossenen Regelungen für die Absonderung für Kontaktpersonen bzw. Infizierte mit der Omikron-Variante um.

Booster-Impfung für Kinder und Jugendliche möglich

30.12.2021 - Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie

Nach der in dieser Woche erfolgten Klarstellung durch das Bundesgesundheitsministerium, dass Booster-Impfungen auch für Kinder und Jugendliche im Alter von 12 bis17 Jahren möglich sind, wird dieses Angebot auch in Thüringen umgesetzt. Ab sofort sind im Terminportal www.impfen-thueringen.de Impftermine für diese Altersgruppe ab Anfang Januar verfügbar.

Booster-Impfung ab sofort bereits nach drei Monaten möglich

23.12.2021 - Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie

 

Thüringen wird die jüngste Empfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) umsetzen und ab sofort in den landesweit 27 Impfstellen Booster-Impfungen bereits drei Monate nach der Zweitimpfung anbieten. Die Terminvereinbarung ist über www.impfen-thueringen.de möglich.

Gesundheitsministerin Werner ruft zu verantwortungsvollem Handeln über die Feiertage auf

22.12.2021 - Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie

Die Thüringer Gesundheitsministerin Heike Werner hat heute in der Kabinettssitzung der Landesregierung über die aktuelle Situation und die Auswirkungen der gestrigen MPK-Beschlüsse auf die Thüringer Verordnungslage informiert.

Thüringenweite Regelungen für den Jahreswechsel und einheitliche Maßnahmen für Hochinzidenz-Gebiete

18.12.2021 - Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie

Corona-Schutzimpfung bietet Kindern und Jugendlichen hohe Sicherheit

14.12.2021 - Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie

Eine aktuelle Auswertung des Thüringer Gesundheitsministeriums zeigt, dass die Corona-Impfung bei Kindern und Jugendlichen sehr gut vor Ansteckungen schützt. Zum Stichtag 10. November verfügten in Thüringen 29.107 Kinder und Jugendliche im Alter von 12 bis 17 Jahren über einen vollständigen Impfschutz, die Zweitimpfung lag also mindestens 14 Tage zurück.

Omikron-Variante in Thüringen bestätigt

08.12.2021 - Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie

Heute wurde vom Universitätsklinikum Jena der Verdacht auf das Vorliegen einer Infektion mit der Omikron Variante des Coronavirus SARS-CoV-2 bei einer Person aus Thüringen bestätigt. Betroffen ist eine Frau aus dem Landkreis Gotha, die von einer Reise aus dem südlichen Afrika zurückgekehrt war und Corona-typische Symptome entwickelt hatte.

 
Inhaltselment überspringen 

Wichtige Links und Anlaufstellen