Inhaltselment überspringen 

COVID-19 in Thüringen

Hier finden Sie alle aktuellen Informationen zum Thema COVID-19 (Coronavirus). Diese Seite wird regelmäßig aktualisiert.

 
Inhaltselment überspringen 

Themen

 
Inhaltselment überspringen 

Aktuelles

Aktuelle Fallzahlen

Eine Gesamtübersicht über das Infektionsgeschehen in Thüringen sowie einen Überblick über die Fallzahlen in allen Landkreisen/kreisfreien Städte haben wir auf einer Übersichtsseite zusammengestellt.

Offener Brief von Gesundheitsministerin Heike Werner

Anlässlich der gestern beschlossenen weiteren Lockerungen der Beschränkungen des öffentlichen Lebens wendet sich die Thüringer Gesundheitsministerin Heike Werner heute mit einem offenen Brief an alle Thüringerinnen und Thüringer: „Mein Dank geht heute an Sie alle: Danke fürs zu Hause bleiben, fürs Abstand halten! Gemeinsam haben wir es geschafft, die Infektionsgeschwindigkeit in Thüringen und in Deutschland zu verlangsamen.“

#pflegereserve für Thüringen

Das Thüringer Gesundheitsministerium unterstützt im Zuge der Covid-19-Pandemie das Projekt #pflegereserve. Fachkräfte aus der Pflege und Personen mit anderen pflegenahen Qualifikationen, die derzeit nicht in einem Pflegeberuf arbeiten, können sich auf diesem Weg in Krankenhäuser sowie ambulante und stationäre Pflegeeinrichtungen vermitteln lassen. Eine Registrierung kann ab sofort unter pflegereserve.de vorgenommen werden.

Corona-Warn-App

Durch die umfangreichen Lockerungen, die beschlossen wurden, spielt die Kontaktnachverfolgung eine zentrale Rolle. Die Corona-Warn-App kann hier eine sinnvolle Untersützung sein, um Infektionsketten in Thüringen besser und vor allem schneller nachvollziehen zu können. Die Installation der App ist bundesweit freiwillig. Weitere Informationen und ein FAQ zur App finden Sie auf der Seite coronawarn.app.

FAQ zur Mundnasenbedeckung

Seit dem 24. April ist thüringenweit das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung in Geschäften, dem öffentlichen Personennahverkehr sowie Taxifahrzeugen verpflichtend. In einem FAQ beantworten wir alle wichtigen Fragen rund um die neue Verordnung sowie auch zu anderen wichtigen Themen.

Gesundheitsministerium bei YouTube

Einmal wöchentlich veröffentlichen wir ein FAQ-Video mit Gesundheitsministerin Heike Werner. Eine Übersicht über alle Videos gibt es auf unserem YouTube-Kanal.

 
Inhaltselment überspringen 

Nothilfe für gemeinnützige Thüringer Einrichtungen

Das Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie hat eine neue Richtlinie zur Gewährung von Nothilfeleistungen im gemeinnützigen Bereich erlassen.

Antragsberechtigt sind Sozialverbände und –träger, Arbeitsmarkt- und Berufsbildungsträger sowie Träger von Geburtshäusern, die aufgrund der Corona-Pandemie in eine existenzgefährdende Wirtschaftslage geraten sind. Durch die Gewährung der Nothilfeleistungen soll die soziale Infrastruktur im Freistaat Thüringen erhalten werden.

Die Richtlinie sowie nähere Informationen und ein entsprechendes Antragsformular finden Sie auf der Internetseite der Thüringer Gesellschaft für Arbeitsmarkt- und Wirtschaftsförderung.

 
Inhaltselment überspringen 

7. Juli 2020: Neue Thüringer Corona-Verordnung

Gültig vom 16. Juli bis 30. August 2020

Am 16. Juli ist die neue Thüringer Verordnung in Kraft getreten. Alle wichtigen Regeln zum Infektionsschutz bleiben auch weiterhin in Kraft.

Die wichtigsten Anpassungen im Überblick:

Besuchsregel wird erweitert auf

  • zwei Besuche pro Bewohner/in bzw. Patient/in für bis zu zwei Stunden pro Tag

Pflicht zur Kontaktdatenerfassung in geschlossenen Räumen gilt noch für:

  • Gaststätten
  • öffentliche Veranstaltungen
  • Messen, Spezialmärkte, Ausstellungen
  • Hallen- und Freizeitbäder, Thermen, Saunen
  • Kulturelle Einrichtungen mit Publikumsverkehr (Museen, Theater, Kinos etc.)

Bis 30. August bleiben weiterhin geschlossen:

  • Diskotheken, Clubs
  • Bordelle, Swingerclubs und ähnliche Angebote

Der vollständige Text der aktuell gültigen Verordnung ist unter www.tmasgff.de/covid-19/verordnung veröffentlicht.

 
Inhaltselment überspringen 

Informationen in Leichter Sprache/Deutscher Gebärdensprache (DGS)

Hier finden Sie Informationen zum Corona-Virus in Leichter Sprache.

Klicken Sie auf die Schrift.
Dann bekommen Sie Informationen:

Auf der Internetseite der LIGA Selbstvertretung finden Sie weitere Informationen in Leichter Sprache, z. B. zu den akutellen Regeln und der Arbeit in Werkstätten für Menschen mit Behinderung.

Informationen in Deutscher Gebärdensprache finden Sie auf dem Youtube-Kanal des Bundesgesundheitsministeriums.

 
Inhaltselment überspringen 

Hilfetelefone und Beratungsangebote

Die Einschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie – Kontaktverbote, geschlossene Kindergärten und Schulen, Quarantäneanordnungen - stellen uns alle vor besondere Herausforderungen. Manche Sorgen belasten die Seele besonders. Weil nicht jedes Haus ein Zuhause ist, sind telefonische Beratungsangebote im Moment noch wichtiger als sonst. Für alle, die Hilfe, Beratung oder Kontakt suchen, haben wir eine Übersicht über Hilfetelefone und Beratungsangebote zusammengestellt. Die Angebote arbeiten vertraulich und auf Wunsch auch anonym.

 

 
Inhaltselment überspringen 

Krankenhausversorgung

Die Krankenhäuser in Thüringen haben in den vergangenen Wochen ihre Behandlungskapazitäten zur Bewältigung der Corona-Pandemie umstrukturiert. Die intensivmedizinischen Kapazitäten wurden erheblich erweitert. Damit haben die Krankenhäuser den Beschluss der Bundeskanzlerin und der Regierungschefs der Länder vom 12. März 2020 umgesetzt. Im Interesse der Patienten sollen die Krankenhäuser nunmehr die für die Behandlung von COVID-19-Erkrankten vorgehaltenen Ressourcen unter Berücksichtigung des tatsächlichen Erkrankungsgeschehens anpassen und schrittweise wieder für reguläre und planbare Behandlungen nutzen.

Weitere Informationen zur Krankenhausverhausversorgung in Thüringen im Zuge der Covid-19-Pandemie haben wir auf einer Übersichtseite zusammengefasst.

 
Inhaltselment überspringen 

Medieninformationen

Gesundheitsministerin Heike Werner begrüßt bundeseinheitliche Entscheidung zu Maßnahmen für Reiserückkehrende

24.07.2020 - Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie

Zur heutigen Telefonschalte mit dem Bundesgesundheitsministerium und den Ländern erklärt die Thüringer Gesundheitsministerin Heike Werner: „Das ist ein wichtiger Beschluss, um die Gefahr weiterer Infektionen durch Reiserückkehrende zu minimieren. Wir alle wollen eine zweite schlimme Welle der Pandemie verhindern. Darüber besteht große Einigkeit zwischen Bund und Ländern. Dafür setzen wir auf mehr Tests, aber auch gezielte Kontrollen.“

 

Familienförderung wird ausgebaut / Familienministerin Heike Werner: „Interessen und Wünsche von Familien werden weiterhin berücksichtigt“

15.07.2020 - Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie

Corona-Einschränkungen, finanzielle und berufliche Sorgen, Kinderbetreuung und Vieles mehr haben nicht nur Familien in den vergangenen Wochen und Monaten vor große Herausforderungen gestellt, sondern auch die Politik.

Sozialministerin Heike Werner übergibt Schutzmasken an ESF-Förderprojekt

23.06.2020 - Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie

Die Thüringer Sozial- und Gesundheitsministerin Heike Werner ist am Mittwoch, 24. Juni 2020, beim I-Punkt Projekt in Eisenach zu Gast, um sich über die Arbeit des Integrationsprojektes für Langzeitarbeitslose zu informieren und 50 Mund-Nasen-Bedeckungen an die Projektmitarbeiterinnen und -mitarbeiter zu übergeben.

Kabinett beschließt neue Thüringer Corona-Eindämmungsverordnung

09.06.2020 - Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie

Die Thüringer Landesregierung hat heute die „Thüringer Verordnung zur Neuordnung der erforderlichen Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 sowie zur Verbesserung der infektionsschutzrechtlichen Handlungsmöglichkeiten“ beschlossen. Sie wird am 13. Juni in Kraft treten. Die neue Verordnung setzt auf mehr Eigenverantwortung der Bürgerinnen und Bürger für den Infektionsschutz.

Gesundheitsministerin Werner: „Einigung über Mantelgesetz ermöglicht Ausbau der Corona-Testkapazitäten“

04.06.2020 - Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie

Gesundheitsministerin Heike Werner begrüßt die Einigung der Koalitionsfraktionen mit der CDU-Fraktion über das sogenannte Mantelgesetz zur Abmilderung der Folgen der Corona-Pandemie. Zum Gesamtpaket zählen auch 25 Millionen Euro, die für den Ausbau der Testkapazitäten vorgesehen sind.

Ende der Frist am 31. Mai: Corona-Soforthilfeprogramm für gemeinnützige Einrichtungen und Organisationen

25.05.2020 - Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie

In einer Richtlinie hatte der Freistaat Thüringen die Gewährung von Billigkeitsleistungen an gemeinnützige Thüringer Einrichtungen und Organisationen zur Minderung von finanziellen Notlagen infolge der Corona-Pandemie 2020 verfügt. Diese Frist endet nun am 31. Mai 2020.

Thüringer Krankenhäuser kehren schrittweise zum Regelbetrieb zurück

18.05.2020 - Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie

Die Krankenhäuser in Thüringen haben in den vergangenen Wochen ihre Behandlungskapazitäten zur Bewältigung der Corona-Pandemie umstrukturiert. Die intensivmedizinischen Kapazitäten wurden erheblich erweitert. Planbare Operationen und Behandlungen wurden, soweit medizinisch vertretbar, abgesagt oder auf unbestimmte Zeit verschoben. Das Thüringer Gesundheitsministerium hat nun ein Konzept vorgelegt, dass es den Krankenhäusern ab sofort ermöglicht, schrittweise in die Regelversorgung zurückzukehren.

Thüringen verstärkt Kontrollen in der Fleischwirtschaft

15.05.2020 - Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie

In den letzten Tagen und Wochen haben die Schlagzeilen zu Mängeln in Schlachthöfen erneut zugenommen. Fälle von Corona-Erkrankungen häuften sich in anderen Bundesländern. Die Ursachen dafür liegen dem Anschein nach in der Nichtbeachtung von Abstands- und Hygieneregeln in den Unternehmen, schlechten Arbeitsbedingungen sowie den Gemeinschaftsunterkünften. Thüringen wird deshalb seine Kontrollen in der Fleischwirtschaft verstärken.

 
Inhaltselment überspringen 

Wichtige Links und Anlaufstellen