Inhaltselment überspringen 

Weltkindertag am 20. September 2019

Zum Weltkindertag, der am 20. September 2019 in Thüringen erstmals gesetzlicher Feiertag ist, äußerte sich heute in Erfurt die Thüringer Familienministerin Heike Werner (DIE LINKE).

Am 28. Februar 2019 wurde die Einführung des neuen Feiertages vom Thüringer Landtag mit den Stimmen der Koalitionsfraktionen beschlossen. Begründet wurde die Gesetzesänderung damit, wie wichtig es für Familien sei, Zeit füreinander zu haben.

Der neue Feiertag soll dazu beitragen, den Freistaat kinder- und familienfreundlicher zu gestalten. Kindern und ihren arbeitenden Eltern wird mehr gemeinsame Zeit ermöglicht. Außerdem soll an die Kinderrechte und die große Bedeutung einer behüteten Kindheit erinnert werden.

Ministerin Werner sagte dazu: „Bei den Herausforderungen des beruflichen Alltags, vor denen Eltern stehen, kommen die Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen nicht selten zu kurz. Dabei haben gerade sie ein Recht auf die uneingeschränkte Aufmerksamkeit der Gesellschaft. Mit dem Weltkindertag am 20. September schaffen wir einen gesetzlichen Feiertag, der nur den Kindern gehört. Damit ist Thüringen wieder einen Schritt kinder- und familienfreundlicher geworden.“

Hintergrund:

Der 20. September wird weltweit als Kindertag gefeiert, da an diesem Tag im Jahr 1989 die Kinderrechtskonvention der Vereinten Nationen (UN) verabschiedet wurde. Die Konvention betont die ganz eigenen Bedürfnisse und Interessen der Kinder und gilt für alle Kinder weltweit. Mit Ausnahme der USA sind alle UN-Mitglieder der Kinderrechtskonvention beigetreten.